Germania Express

Seit 2019 ist Germania nun auch ein “ehemaliger Billigflieger”. Es werden keine Flüge mehr durchgeführt und mehr als 250.000 Kunden erhalten bereits bezahltes Geld nicht zurück. Weitere Informationen über Entschädigung bei Flugausfall finden sie bei verschiedenen Fluggastrechtportalen

Germania Express wurde von dba übernommen welche nun selbst von Air Berlin übernommen wurde. D.h. alle ehemaligen Gexx-Flüge wuden dann von airberlin durchgeführt.

AirGermania Express war eine bereits 1978 von Hinrich Bischoff gegründete Fluggesellschaft, wurde nach einigen Jahren 1992 nach Berlin-Tegel verlegt und bekam dadurch den Zuschlag als “Beamtenshutlle” zwischen Bonn und Berlin. Hauptgeschäft war lange Zeit das Chartergeschäft für Gesellschaften wie TUI, Condor, Flugdienst oder Neckermanreisen und galt in Deutschland dabei als der billigste Anbieter. 2002 kaufte Germania Express 19 Flugzeuge des Typen Fokker100 aus Konkursmasse der US Airways und übernahm 2004 ganze 64% von der dba. Letzteres hatte zur Folge das Germania insgesamt 12 Fokker 100 und Piloten, Flugbegleiter, Techniker und Flugzeug von der dba gestellt bekam, was Germania einen kleinen Aufschwung verschaffte.

 

Mit dem Flug ST-1061 startete German Express 2001 den ersten innerdeutschen Linienflug von Frankfurt am Main nach Berlin für insgesamt 99€, worauf 2002 Linienflüge zwischen Köln-Bonn für 77€ folgten. Das Preiskonzept der Germania Express ist somit relativ günstig gehalten, was den entscheidenden Tick zu der Konkurrenz ausmachen soll. Auch gibt es bei Germania anders als bei manch anderer Fluglinie sogenannte Gruppenrabatte die telefonisch vereinbart werden können.